Infos zu den Erdbeben und Vulkan- Ausbrüchen auf El Hierro

24.10.2011

Neue Erbeben und vulkanische Tätigkeit auf El Hierro

Am heutigen Tag wurden schon mehr als 20 Erdbeben registriert, die stärksten erreichten 2,5 auf der Richterskala. Die Erbeben fanden in relativ grossen Tiefen um die 20 km und die meisten im Norden im Gebiet von El Golfo statt. Gestern gab es mehr als 50 Erdbeben. Die Wissenschaftler sind sich nicht ganz klar ob es sich dabei um ein "setzen" der Insel nach dem Vulkanausbruch im Süden handelt oder es die Vorzeichen weiterer vulkanischer Aktivitäten sind.

In La Restinga sieht man seit gestern Früh einen neuen braunen Fleck der auf eine erneute vulkanische Aktivität hinweist.

Seit gestern kam ein neues Schiff mit dem Namen "Ramon Margalef" des spanischen Institutes für Ozeanographie auf El Hierro an und macht nun genauere Untersuchungen. Das Schiff hat auch einen Unterwasser- Roboter an Bord mit dem das Gebiet vor Restinga genauer untersucht werden soll.

Allegemeines zum Thema Vulkan El Hierro unter dem Link

19.10.2011

Ruhe nach dem Vulkanausbruch im Meer vor El Hierro

Nach der sehr aktiven Tätigkeit des unterseeischen Vulkans im Süden von El Hierro ist seit gestern Ruhe eingekehrt. Noch am Montag war eine starke Blasenbildung an einem Fleck im Meer zu sehen was auf eine hohe vulkanische Tätigkeit hinweist. In der Nacht von Montag auf Dienstag verschwand diese plötzlich und auch die grünen Flächen lösen sich immer mehr auf. Das Problem ist allerdings das diese schon die Küste und den Hafenort La Restinga erreicht haben. Es wird im Moment darüber diskutiert das die evakuierten Bewohner dieses Ortes wieder zurückkehren können. Durch den merkbaren Schwefelgeruch sind sich aber viele Bewohner nicht schlüssig ob sie wirklich in ihrer Häuser zurückkehren wollen oder nicht. Auch der Tunnel im Norden der Insel wurde wieder teilweise geöffnet.

Ältere Einträge zum Thema Erdbeben und vulkanische Tätigkeit auf el Hierro

Impressum