Ausflüge mit dem Wagen auf Fuerteventura

Ausflug von Corralejo durch den Norden von Fuerteventura

Wir beginnen unseren Ausflug über Fuerteventura von Corralejo aus. Noch in den 60 er Jahren war dieser ein kleiner Fischerort und hat sich heute zur zweitgrößten Touristenmetropole von Fuerteventura entwickelt. Von Corralejo fährt mehrmals eine Fähre zur Nachbarinsel Lanzarote. Corralejo ist ausserdem das Wassersportzentrum des Nordens von Fuerteventura. Speziell die Windsurfer, Wellenreiter und Taucher kommen voll auf ihre Kosten. Sehr interessant ist ein Ausflug zur benachbarten Insel Los Lobos.

Als Urlauber leiht man sich am besten einen Ausflug, Fuerteventura NordkuesteGeländewagen aus. Wir fahren die unbefestigte Küstenstrasse über die Nordküste von Fuerteventura nach El Cotillo. Auf unserem Ausflug kommen wir an vielen kleinen Sandstränden und einigen interessanten Surfspots vorbei. Fast am Ende der Piste, kurz vor Cotillo kommen wir zum Nordwest-Zipfel von Fuerteventura, der Punta de Tostón mit dem Leuchtturm.
El Cotillo ein kleines Fischerdorf im Nordwesten von Fuerteventura war in früheren Zeit durch den Kalkexport bekannt. Man findet noch heute einige Kalköfen im Ort. Im Süden vom Hafen von El Cotillo sieht man einen Wehrturm der zum Schutz des Ortes vor den Piraten erbaut wurde. Daran schliesst sich der goldgelbe Sandstrand an, der bei den Surfern sehr beliebt ist.
Von El Cotillo aus setzen wir unseren Ausflug fort und fahren auf der FV-10 zum Ort Lajares. Dort kann man eine der früher viel genutzten Windmühlen von Fuerteventura besichtigen. Ausserdem gibt es in Lajares eine Kunsthandwerkschule "Escuela de Artesanía Canaria" die dort eingerichtet wurde um dieses Kulturerbe nicht aussterben zu lassen.

Von Lajares setzen wir unseren Ausflug fort nach La Oliva. La Oliva war die Hauptstadt von Ausflug, Cofete im Nordwesten von FuerteventuraFuerteventura von Anfang des 16 bis Mitte des 19 Jhr. Im Zentrum des Ortes finden wir die Kirche Parroquia de Nuestra Señora de Candelaria. Ihr Inneres beherbergt einen barocken Altar des Künstlers Juan de Mirande vom Ende des 18 Jhr. Ein wichtiges Gebäude des Ortes ist die sog. Casa de los Coroneles. In diesem seit kurzem restaurierten Gebäude residierten einst die Gouverneure der Insel. Weiter wichtige Gebäude sind die Casa del Capellán in dem der Pfarrer wohnte und die Casa Mane (Centro de Arte Canario Casa Mane) in dem eine Ausstellung von Werken von kanarischen Künstlern zu besichtigen sind.
Von La Oliva setzen wir unseren Ausflug über Fuerteventura fort und folgen der FV-10 nach Tindaya. Tindaya war ein heiliger Berg bei den Ureinwohnern Fuerteventuras und man findet noch heute Zeugnisse davon.

Von Tindaya fahren wir auf der FV-10 nach Tetir. Kurz bevor wir zu diesem Ort gelangen folgen wir einem Schild zum Berg Temejereque auf dessen Spitze sich ein paar Funkantennen befinden. Von diesem Berg hat man eine hervorragende Aussicht über das Zentrum von Fuerteventura.
Von Tetir folgen wir der FV-10 nach Puerto del Rosario der Hauptstadt Fuerteventuras. Ausflug in den Norden von Fuerteventura.Puerto del Rosario das Früher Puerto de Cabras (Ziegenhafen) hiess, ist die Hauptstadt Fuerteventuras seit 1860.
Von Puerto del Rosario setzen wir unsern Ausflug fort über die FV-1 entlang der Küstenstrasse im Osten Fuerteventuras über das Urlauberzentrum Parque Holandes bis zum Dünengebiet von Corralejo.
Das ausgedehnte Dünenfeld aus hellem Sand steht unter Naturschutz und man kann viele Kilometer Strand genießen. Einige Abschnitte wir der "Flag Beach" und der "Glas Beach" sind bekannte Spots bei den Windsurfern.
Von dort fahren wir wieder zurück zum Ausgangspunkt von unserem Ausflug in den Norden von Fuerteventura.

Bei einem Ausflug ist natürlich das Wetter auf Fuerteventura zu beachten, eine aktuelle Wettervorhersage finden Sie auf dieser Seite.

Ferienwohnung auf Fuerteventura buchen.

Ausflug von Costa Calma durch das Zentrum von Fuerteventura.

Von Costa Calma aus beginen wir unseren Ausflug und fahren die FV-2 bis kurz hinter den Ausflug von La Pared nach Pajara auf FuerteventuraOrtsausgang. Auf der dortigen Kreuzung biegen wir auf die FV-617 Richtung La Pared. In dem kleinen Ort gibt es einen Sandstrand und einige Restaurants wo man bevorzug Fisch essen kann. Von La Pared fahren wir weiter auf der FV-617 nach Pájara. Auf dieser kurvenreichen Bergstrasse hat man oftmals gute Aussichten auf das Meer und die Insel. In Pájara, der Hauptstadt des Südens von Fuerteventura mit den wichtigen Touristenzentren Morro Jable und Jandia merkt man nichts von touristischem Trubel. Die Kirche Nuestra Señora de la Regla wurde zwischen 1687 und 1711 erbaut und ist eine der schönsten von Fuerteventura. Wir manchen einen kurzen Ausflug nach Tuineje. In diesem Ort gab es im Jahre 1740 einen Kampf mit englischen Piraten. 37 schlecht bewaffnete Männer der Landbevölkerung stellten sich 50 der Piraten entgegen, die mit Musketen und Kanonen bewaffnet waren. Die Bauern besiegten überraschenderweise die Piraten und töteten 30 der Eindringlinge und erbeuteten eine der Kanonen die sich heute noch im Museum von Betancuria befindet. Zurück nach La Pared setzen wir unseren Ausflug fort zum Strand von Ajuy. Im Ort mit einem kleinem Hafen gib es mehrere Restaurants und einen schwarzen Lavastrand. Bei unserem Ausflug kommen wir an einem der wenigen Stauseen von Fuerteventura vorbeiWir fahren zurück nach Pajara und weiter die FV-30 nach Betancuria. Zwischen Pájara und Betancuria kommen wir bei unserem Ausflug an einer Oase vorbei, dem Ort Vega de Río Palmas. Am Ende des Ortes gibt es eine kleine Kapelle der Virgen de la Peña, und der Aussichtspunkt Mirador Morro Velosa. Wir fahren weiter nach Betancuria der früheren Hauptstadt von Fuerteventura. Betancuria wurde im Inselinneren zum Schutz vor Piratenangriffen erbaut, wurde aber 1593 vom Piraten Jaban dem Erdboden gleichgemacht. Die zerstörte Kirche wurde erst 1691 wieder aufgebaut. Es gibt ein interessantes Museum im Ort und das Centro Insular de Artesanía das Zentrum für Kunsthandwerk. Von Betancuria fahren wir zum Aussichtspunkt Mirador Morro Velosa von dem wir eine hervorragende Aussicht über den Süden und Betancuria, und die Ebene im Norden haben. Von dort setzen wir unseren Ausflug weiter nach Antigua fort. Antigua ist eines der ältesten Orte von Fuerteventura und war ein Jahr lang die Hauptstadt der Insel. Die schöne Kirche wurde 1785 erbaut und ist normalerweise unter der Woche vormittags für Besucher offen.
Bei Antigua gibt es ein Windmühlenmuseum wo eine restaurierte Windmühle zu besichtigen ist. Im Inneren der Mühle gibt es ein Geschäft wo typisches Kunsthandwerk von Fuerteventura gekauft werden kann. Das Museum ist von Dienstag bis Freitag und am Sonntag von 9:30 bis 17:30 geöffnet.
Von Antigua aus setzen wir unsern Ausflug fort und wir fahren die FV-50 bis zur Kreuzung zur FV-2. Ausflug in den Norden von FuerteventuraVon dort machen wir einen kleinen Abstechern nach Las Salinas. Die Salinen sind aus Museumszwecken in Betrieb und man kann diese besichtigen.
Wir setzen unseren Ausflug fort auf die FV-2 zurück, nehmen an einer Kreuzung nach links die FV-4 nach Gran Tarajal. Kurz bevor wir in Gran Tarajal ankommen machen wir einen Abstechen nach Las Playitas zu seinem kleinen dunklen Sandstrand und zum Leuchtturm Faro Punta de la Entallada. Wir fahren zurück nach Gran Tarajal der zweitgrössten Stadt auf Fuerteventura. Dieser Ort war früher einer der wichtigsten von Fuerteventura, durch den Hafen über den die geernteten Früchte besonders Tomaten ausgeführt wurden. Eines der wichtigen Orte der Stadt ist der Brunnen mit sechs Seepferdchen und die danebenliegende Kirche die im 20 Jhr. konstruiert wurde. Gran Tarajal ist keine hecktische Stadt, man kann noch den Fischern am Hafen zusehen oder einen Bummel über die Strandpromenade machen.
Von Gran Tarajal fahren wir wieder die FV-4 zurück bis zur Kreuzung mit der FV-2 der wir nach links folgen. Unser Ausflug geht dem Ende zu. Wir fahren über Tarajalejo einem kleinem Küstenort wo der Tourismus langsam Einzug hält aber immer noch deutlich ruhiger als der Süden ist. Weiter geht es über La Lajita mit dem kleinen Zoo in einer Palmenoase und der Möglichkeit einen Ausritt auf Kamelen zu machen zurück nach Costa Calma dem Ausgangspunkt von unserem Ausflug durch das Zentrum von Fuerteventura.

Infos zu Spanien im allgemeinen finden sie hier.

Tipp: Urlaub in Kapstadt

Impressum