Anreise per Schiff auf die östliche Provinz Las Palmas de Gran Canaria

Die Provinz Las Palmas mit den Inseln Gran Canaria, Lanzarote und Fuerteventura ist mit verschiedenen Fähren untereinander und mit dem Festland verbunden
Die Fähre der Trasmediterranea (jetzt Acciona) läuft vom südspanischem Cadiz die Häfen Las Palmas de Gran Canaria und Lanzarote an. Die Kompanie unterhält auch Fähren von Gran Canaria nach Fuerteventura und Lanzarote.

Nachfolgend können sie sich über die verschiedenen Schiffsverbindungen informieren, mit Preisen und auch direkt buchen.

Fährverbindungen der Gesellschaft Trasmediterranea / Acciona vom Spanischen Festland, Cadiz, nach Gran Canaria

Seit Juni 2008 gibt es auch eine Fähre der Linie Armas die Las Palmas, Gran Canaria mit Portugal verbindet und die deutlich günstiger ist.

Die Fähren der Kompanie Armas verbindet Las Palmas mit dem Süden Fuerteventuras, Morro Jable. Ausserdem gibt es auch eine Fähre der Fred Olsen Linie die Gran Canaria mit Fuerteventura verbindet.

Von Corralejo in Norden Fuerteventuras verbinden die Fähren der Kompanien Naviera Armas und Fred. Olsen den Süden Lanzarotes, Playa Blanca.

Las Palmas de Gran Canaria

Der Hafen von Las Palmas ist nicht nur der wichtigste von Gran Canaria und den Kanaren sondern der wichtigste Hafen im östlichen Mittelatlantik durch den starken Schiffsverkehr zwischen Europa, Afrika und Amerika.
Seit 1492 Christoph Kolumbus in Las Palmas halt machte um seine Schiffe für die Überfahrt nach Amerika bereit zu machen ist der Hafen als solcher bekannt.
Die Arbeiten am Hafen wie man ihn heute vorfindet begannen 1883 durch die initiative der beiden Brüder Fernando und Juan Leon y Castillo.
Er ist eine wichtige Anlaufstelle für die Kreuzfahrtschiffe welche die Kanaren besuchen. Es werden mehr als eine Million Personen pro Jahr abgefertigt.
Der Hafen von Las Palmas de Gran Canaria hat insgesamt 14 Kilometer Anlegestrecke. Er ist für Schiffe mit maximal 120 Metern Gesamtlänge und zwischen 22 und 5 Metern Tiefgang ausgelegt.

Hafen von Agaete, Gran Canaria.Hafen von Agaete im Westen von Gran Canaria

Der Hafen von Agaete verbindet Gran Canaria mit Teneriffa da dort die kürzeste Verbindung zwischen den beiden Inseln besteht. Die Schnell-Fähren von Fred Olsen verbinden Agaete mit Santa Cruz viermal am Tage. Die Katamarane benötigen für die Strecke ca. 60 Minuten. Der jetzige Hafen entstand aus der Vergrößerung des ehemaligen Fischerhafens. Außer der Fähre legen hier vor allem die Fischer der Region an.

Puerto del Rosario, Fuerteventura.

Der wichtigste Hafen der Insel über den der gesamte Frachtverkehr und Teil des Personenverkehrs abgewickelt wird. Gelegentlich machen auch Kreuzfahrtschiffe halt.
Der Hafen hat insgesamt 1000 m Anlegestrecke. Er ist für Schiffe mit maximal 12 Metern Tiefgang ausgelegt.

Hafen von Corralejo, Fuerteventura.

Er verbindet die Inseln mit Lanzarote auf der kürzesten Strecke. Die Schiffe der Gesellschaft Fred Olsen benötigen nur eine Stunde für die Überfahrt nach Playa Blanca. Von diesem Hafen starten auch die Schiffe auf die kleine vorgelagerte Insel Los Lobos.
Der Hafen hat insgesamt 75 m Anlegestrecke. Er ist für Schiffe mit maximal 5 Metern Tiefgang ausgelegt.

Gran Tarajal, Fuerteventura.

Dieser Hafen der zweitgrößten Stadt auf der Insel beherbergt fast ausschließlich die Fischereiflotte und ein paar Sportboote. Manchmal wir der Hafen auch für kleinere Frachtschiffe benutzt.
Der Hafen hat insgesamt 100 m Anlegestrecke. Er ist für Schiffe mit maximal 5 Metern Tiefgang ausgelegt.

Hafen von Morro Jable, Fuerteventura.

Fischer und Fährhafen im Süden der Insel. Von ihm aus verkehren die täglichen Fähren der Reederei Armas um die Insel mit Las Palmas auf Gran Canaria auf der kürzesten Strecke zu verbindet.
Der Hafen hat insgesamt 118 m Anlegestrecke. Er ist für Schiffe mit maximal 8 Metern Tiefgang ausgelegt.

Hafen von Arrecife, Lanzarote.

Früher war er der wichtigste Fischereihafen der Insel. Die ständig steigende Zahl der Fracht machte den Hafen zum drittwichtigsten der Kanaren und die Stadt Arrecife zur Hauptstadt. Es werden hauptsächlich Container umgeschlagen es machen aber immer mehr Kreuzfahrt-Schiffe halt. Der Hafen hat insgesamt 3000 m Anlegestrecke. Von dort fahren die Schiffe auch nach Gran Canaria und die restlichen Inseln.

Hafen von Caleta de Sebo (La Graciosa) , Lanzarote.

Schutzhafen auf der kleinen Insel La Graciosa vor allem für die Fischerei und die Versorgung der Insel. Vom Hafen Orzola (Teguise) im Norden Lanzarotes verbindet die Gesellschaft „Romero“ die Insel drei mal am Tag soweit es das Wetter zulässt.

Es stehen einige Häfen für die Anreise mit dem Schiff nach Gran Canaria zu Verfügung

Impressum